In diesem Jahr endete beim Deutschlandfunk eine Ära. Seit Februar sind im Programm keine Verkehrsservicemeldungen zu hören. Ganz anders bei Radio Arabella in München. Der Sender investiert sogar in den Dienst

Als einer der ersten Radiosender in Bayern, führt Radio Arabella ein Verkehrswarnsystem ein, welches die Hörer in Echtzeit vor Falschfahrern warnt. Von der Aussendung der Warnmeldung durch die zuständige Polizeieinsatzzentrale oder dem ADAC Verkehrslagezentrum, bis zur Ausstrahlung der Meldung im Programm vergehen ab sofort nur noch wenige Sekunden. Dank modernster Studio-Technik und auch unter Einsatz von künstlicher Intelligenz können die Hörer noch schneller vor möglichen Gefahren auf den Straßen im Sendegebiet gewarnt werden.

Der Sender greift dabei auf die Dienstleistungsgesellschaft für bayerische Lokalradios, der BLR zurück. Diese wandelt die Warnmeldung mittels Software per Sprachsynthese in eine Audiodatei um. Vom hochmodernen Sendesystem “radio.cloud” wird das laufende Programm unterbrochen und die Warnmeldung unverzüglich abgespielt.

Topics #Radio Arabella #Verkehrsservice