Der Sendernetzbetreiber Media Broadcast kündigte in dieser Woche an, noch im Jahr 2020 weitere Sendeanlagen für das erste bundesweite DAB+ Digitalradiopaket mit den Programmen DLF, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova, Absolut Relax, Schlagerparadies, ERF, Radio Horeb, Schwarzwaldradio, sunshine live, Radio BOB, Dokumente und Debatten, ENERGY und Klassik Radio aufzuschalten.

Die aktuelle Planung sieht vor, dass bis zum Jahresende die Standorte Dillberg und Nennslingen (beide
Bayern), Eisenhüttenstadt (Brandenburg), Wismar (Mecklenburg-Vorpommern), Hürtgenwald und
Schöppingen (beide Nordrhein-Westfalen), Ahrweiler (Rheinland-Pfalz), Schneidlingen (Sachsen-Anhalt)
und Erfurt (Thüringen) hinzukommen. Bereits im April 2020 gingen die Standorte Bad Belzig in
Brandenburg sowie Neustadt/Unger und Chemnitz/Reichenhain in Sachsen in Betrieb, so Media Broadcast in einer Pressemitteilung.

Damit steigt die Zahl der Sendeanlagen auf 149 und die Erreichbarkeit der Bevölkerung auf 87% indoor und 96% mobil.

Auch in den lokalen Muxen tut sich etwas. In Kiel wurde auf Kanal 5A das Programm “Radio livelive” aufgeschaltet. Media Broadcast beschreibt das Programm wie folgt:

Radio livelive berichtet über das lokale und regionale Geschehen in Kiel und der Region. Unter dem “Feel-Good-Sound” – wie es das Team von Radio livelive nennt – sind aktuelle Popmusik und internationale Charts zu hören, aber auch deutsche Kultklassiker sowie Hits und Oldies der 70er, 80er und 90er Jahre sind im Programm zu finden.

Media Broadcast über Radio livelive

Auf Kanal 9D in Lübeck kam es ebenfalls zur Aufschaltung von Radio Nordseewelle. Allerdings berichten einige Foren über eine unterdessen erfolgte Abschaltung.

Auch aus Bremen gibt es Gutes zu vermelden. Hier gibt es unterdessen das Rockradio Radio 21 zu hören.