In Deutschland ist die Dynamik bei der Aufschaltung von DAB+ Programmen ungebrochen. Doch nicht nur hier, auch in Europa kam oder kommt es in den vergangenen Tagen zu Aufschaltung von spannenden Formaten. Beginnen wir die Reise…

Österreich

Beginnen wir im Nachbarland. Auf dem landesweiten Multiplex, der vom Sendernetzbetreiber ORS betrieben wird, wurde zuletzt das Programm Welle 1 aufgeschaltet. Bei Welle 1 handelt es sich vor allem um ein Musikprogramm, welches auf UKW in Salzburg und Umgebung, Oberösterreich, Kärnten und Graz sendet, sowie nun eben auch landesweit auf DAB+ . Wie die radioWoche berichtet, steht bereits das nächste Programm in den Startlöchern: Antenne Österreich. Die Verträge sind laut dem Bericht bereits geschlossen worden. Mit diesen beiden Sendern belegt der landesweite Multiplex dann 14 Programme. Es wird also eng für den ORF, der bislang DAB+ kategorisch ablehnt.

Großbritannien

Das mittlerweile nicht mehr zur EU gehörende Land beweist in Sachen Radio immer wieder Mut. Nicht wenige Formate in Deutschland haben britische Programme als Vorbild. So hat beispielsweise Erwin Linnenbach, Geschäftsführer des Sportradio Deutschland erst kürzlich in einem Interview erwähnt, dass sein Programm u.a. das britische “talkSport” als Vorbild betrachtet. Nun gibt es mit “Boom Radio” eine neue Station, die erst im Februar in einigen Regionen Großbritanniens auf DAB startete. In den letzten Tagen erfolgte eine nahezu komplette Versorgung der Insel. Mit Boom Radio hat man die Generation der “Baby-Bommer” im Blick. Dementsprechend liegt der Fokus auch auf den 60ern und 70ern. Laut Homepage möchte man sich aber nicht festlegen, sondern spielt auch Musik der 50er, 80er, 90er und 00er. Das Programm ist weitestgehend durchmoderiert.

Italien

Am 21.03. bekommt die Stadt Turin mit TOradio ein neues Lokalradio. Die Macher haben viel vor. So soll der Sender zwar lokal senden, aber klingen wie ein national sendendes Programm. Und das täglich von 7.30-24 Uhr. Die Motivation für dieses Programm in Corona Zeiten ist für den General Manager, den Turinern Mut zu machen, wie die Homepage ansa.it berichtet.

Zypern

Ganz viele neue Programme könnte bald Zypern zu hören bekommen. Dort eruiert man mittels Ausschreibung die technischen uns regulatorischen Möglichkeiten um DAB+ auf der Insel einzuführen.