DAB+ erfreut sich immer mehr Beliebtheit und auch das Sendernetz wird immer dichter. Im Oktober kommt es zu weiteren Aufschaltungen. Zunächst nach Bayern. Der Bayerische Rundfunk meldet:

Der Bayerische Rundfunk nimmt am 1. Oktober den neuen DAB+ Senderstandort Rotthalmünster im niederbayerischen Bäderdreieck in Betrieb. Dadurch verbessert sich der Empfang der landesweiten und regionalen DAB+ Programme in dieser Region.

Durch den neuen Sender können DAB+ Programme künftig auch innerhalb von Gebäuden gut empfangen werden. Es wird empfohlen, am DAB+ Radio einen automatischen Sendersuchlauf zu starten, sofern die Programme bisher noch nicht gelistet sind.

Diese Gemeinden haben künftig besseren Empfang:

  • Landkreis Passau: 
    Bad Füssing, Bad Griesbach im Rottal, Kirchham, Kößlarn, Malching, Neuhaus am Inn, Pocking, Rotthalmünster, Ruhstorf an der Rott, Tettenweis
  • Landkreis Rottal-Inn:
    Bayerbach

Verbessert wird der Empfang des Kanals 11D mit den Programmen Bayern 1 Niederbayern / Oberpfalz, Bayern 2 Süd, Bayern 3, BR-Klassik, B5 aktuell, B5 plus, Bayern plus, BR-Heimat, Puls, sowie Antenne Bayern. Ergänzt wird dieser durch Kanal 7D für Bayern 1 Oberbayern/Mittel- und Oberfranken/Schwaben/Mainfranken, BR-Verkehr, sowie die Privatsender Absolut HOT, egoFM, Galaxy, Oldie Welle Niederbayern, Radio AWN, Radio Teddy, Radio Trausnitz, Rock Antenne und unser Radio.